KFV-Forschungspreis 2020

Innovativer Forschergeist in Sachen Sicherheit gesucht

Was steht dahinter?

Zielsetzung

Der KFV-Forschungspreis wurde ins Leben gerufen, um zur Entwicklung neuer Methoden und Lösungen in der Gestaltung sicherer Lebenswelten zu motivieren. So manche brillante Idee wartet bereits in der Schreibtischlade darauf, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken. Das KFV bietet diesen wertvollen wissenschaftlichen Impulsen die Chance auf praktische Umsetzung und somit allen EinreicherInnen die Möglichkeit, einen Beitrag für mehr Sicherheit zu leisten.

An wen richtet sich der Forschungspreis?

Zielgruppe

Der KFV-Forschungspreis richtet sich an StudentInnen und AbsolventInnen universitärer bzw. außeruniversitärer Ausbildungseinrichtungen sowie SchülerInnen von berufsbildenden höheren Schulen und soll gleichfalls AkteurInnen aus den Bereichen Forschung, Industrie und Wirtschaft, ansprechen.

Was kann eingereicht werden?

Einreichungen

Für den KFV-Forschungspreis können folgende abgeschlossene schriftliche Arbeiten eingereicht werden:

  • Diplom-/Master-Arbeiten, anerkannt bzw. betreut von einer österreichischen Universität oder Fachhochschule
  • Dissertationen, anerkannt bzw. betreut von einer österreichischen Universität
  • Forschungsarbeiten von oder für wissenschaftliche Institutionen
  • Diplomarbeiten bzw. Projektarbeiten, betreut von einer österreichischen berufsbildenden höheren Schule

Laufende Projekte mit bereits vorhandenen relevanten Ergebnissen sind ebenfalls zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.

Welche Kategorien gibt es?

Einreichkategorien

Verkehrssicherheit

Neben gesamtheitlichen Lösungen für eine sichere Mobilität werden innovative Lösungsvorschläge / Präventionsstrategien und Maßnahmen zur nachhaltigen
Reduktion von Verkehrsunfällen gesucht, insbesondere

  • bei ungeschützten Verkehrsteilnehmern (Fußgänger, Radfahrer, Moped- und Motorradlenker)
  • bei neuen Formen der Mobilität (insbesondere E-Bike, E-Scooter, Car-Sharing, …)
  • bei der Implementierung der Idee des selbstfahrenden Fahrzeugs

Haushalt-, Freizeit und Sportsicherheit (HSF)

Gesucht werden Präventionsmaßnahmen edukativer, technischer, ökonomischer und legistischer Natur zur Reduktion von HFS-Unfällen und/oder Unfallfolgen unter besonderer Berücksichtigung digitaler Tools wie z.B. Sturzsensoren, Sturzdetektoren und Algorithmen uvm.

Eigentumsschutz

Gesucht werden Präventionsmaßnahmen und Lösungsansätze zur Schadensvermeidung in den Bereichen

  • Brandschutz
  • Kriminalität inkl. Cyberkriminalität
  • Naturkatastrophen

Sonderpreis für Kindersicherheit

2020 feiert der beliebte Kinder-Sicherheitsexperte des KFV Helmi seinen 40. Geburtstag. Seit vier Jahrzehnten setzt Helmi konkrete Maßnahmen, um Kinder vor Unfällen zu bewahren. Anlässlich dieses Jubiläums möchte das KFV im Rahmen des Forschungspreises 2020 einen Sonderpreis für Kindersicherheit vergeben. 

Mit dem Sonderpreis soll jenes Projekt geehrt werden, das sich auf beispielhafte Weise mit Sicherheit & Unfallprävention in unterschiedlichen Lebensbereichen von Kindern zwischen 0-14 Jahren auseinandersetzt und konkrete Lösungen anbietet.

Wie lautet die Einreichfrist?

1. Dezember 2019 – 30. April 2020

Wie wird beurteilt?

Kriterien

Innovationsgehalt / Kreativität
Komplexität
Auswahl an Anwendung der gewählten Methodik
Klarheit der Zielsetzung und Aufgabenstellung
Erfüllung der Forschungsfrage
Nachvollziehbarkeit und Klarheit der Ergebnisse und der Schlussfolgerungen
Berücksichtigung der relevanten internationalen Literatur
Relevanz für die Praxis

Wer beurteilt

Jury

Die Bewertung der eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten erfolgt durch eine unabhängige, international besetzte Fach-Jury. 

Welche Auszeichnungen gibt es?

Auszeichnungen

Die beste Arbeit aus allen Kategorien wird mit dem Hauptpreis in der Höhe von € 5.000 ausgezeichnet. Für den zweiten Platz gibt es € 3.000 und für den dritten Platz € 2.000. Der/Die GewinnerIn vom Sonderpreis für Verkehrssicherheit erhält € 2.000. 

Die Verleihung des KFV-Forschungspreises findet im Oktober 2020 im Rahmen einer feierlichen Gala in Wien statt.

Kontakt

KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
Mag. Ingrid Kaiper-Rozhon, MAS
Telefon: ‭(0) 5 77077 1911‬
E-Mail: veranstaltungen@kfv.at
© Copyright KFV 2019 | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Karriere
Developed by wemos
Scroll to Top

Die Gewinner stehen fest!

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!